Dienstag, 21. Februar 2017

Die Lebenserwartung steigt bald ins Unermessliche


Warum dieses Gerangel um die besten Plätze?
Wir haben doch immer mehr Zeit für alles.

Klar, es gibt überall Abzocke und sie fühlen sich müde, ausgelaugt,
vielleicht komplett im falschen Film?!
Dann nicht verzagen.
Auch wenn sie sich momentan in einer Scheißsituation befinden,
dann einfach durchhalten und kopfüber weitermachen.
Denn auch wenn es ganz dunkel aussieht,
wir befinden uns wohl in der richtigen Hemisphäre.
Hier ist es anscheinend möglich,
immer und immer älter zu werden.

Denn wenn so oft und laut auf die steigende Lebenserwartung
- immer in Verbindung mit realen Verschlimmbesserungen -
hingewiesen wird,
dann muss das wohl auch so sein.


Jungen werden 78, Mädchen 83 Jahre alt

Die Lebenserwartung ist in Deutschland weiter gestiegen: Neugeborene Jungen leben etwa 78 Jahre, neugeborene Mädchen rund 83 Jahre. Seit Bismarcks Zeiten (Periodensterbetafel 1871/1881) ist die Lebenserwartung für beide Geschlechter über 40 Lebensjahre gestiegen. www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2016/10/2016-10-27-statistisches-jahrbuch-gesundheit


Jippie!
 40 Jahre mehr!
Warum sich das so zusammensetzt wird leider nicht erwähnt.
Könnte natürlich an der damals erhöhten Säuglingssterblichkeit, 
dem Krieg/der Mangelernährung oder der Verhinderung des normalen Dahinscheidens im Alter durch Medikation liegen.
Man weiß es nicht. 
Heutzutage hat der Westen zumindest den Krieg  ausgelagert,
dadurch sammelt man dann schöne extra Pluspunkte
was die Sterblichkeit im eigenen Lande angeht.


Ich freu mich da jedenfalls wahnsinnig 
auf meine 40 oder womöglich 50 Zusatz-Jahre 
die mir warscheinlich
die Bundesagentur ermöglicht. 
 

Dienstag, 14. Februar 2017

Fast geheilt


Letzten Monat waren sie ja sehr aufgewühlt, tobend verließen sie die Praxis..
Hat sich denn durch die Medikamente nun was verändert,
wie fühlen sie sich denn heute ?

Sehr gut. Ich kann nicht klagen.
Die neuen Tabletten sind wirklich ein Segen.
Ich schlafe wieder durch, die übermäßige Träumerei ist weg.
Und wenn dann hab ich nur diese Pauschalträume, sie wissen schon..

Ja natürlich, das Fallen, Laufen, sinnfreies Gucken, Essen, perverser Sex etc..
Also keine Klarträume mehr?

Nee. Gar nicht mehr. Auch irgendwie schade.
Weiß ja,
das man für alles zahlen muss.

Aha. Mmmhhh. Sehr gut. 
Zahlen, ja sicher.



Ich kann jetzt auch wieder Fernsehen schauen,
daran war ja vorher nicht zu denken.
Die letzten Monate - 
ich würde fast meinen Jahre -
konnte ich ja fast nur noch ausgewählte Dokus im Netz ansehen.
Das war nervlich sehr anstrengend.
Mittlerweile guck ich mir wieder Filme,
sogar Serien im TV an.

Bravo! Da haben sie ja einen Riesenschritt gemacht.

Naja ok.
Vox , Rtl und Sat1 geht bei mir immer noch nicht...

Das wird, das wird!
Machen sie sich da keine Sorgen.
Die medikamentöse Einstellung dauert eben einige Wochen.
Das hatte ich ihnen ja letztes Mal schon erläutert.
Und hat sich sonst noch etwas verändert?

Ja, einiges.
Alles funktioniert plötzlich so reibungslos.
Ich wasch mir die Haare, putze die Wohnung,
denke dabei
an so gar NichtsWeiter.
Früher bin ich bei solchen Tätigkeiten 
oft schon innerlich Amok gelaufen.
Habe diese Routine,
die Dinge,
die man immer immer und
IMMER IMMER WIEDER
IMMER ...und 
 (Patient schäumt und bäumt sich kaskadenartig auf )

Beruhigen sie sich - sie sind auf einem guten Weg..

...IMMER immer wieder aufs Neue tun muss,
so gehasst.
Nur einfaches Erledigen ohne ständiges Hinterfragen 
ist wohl dann
die gesunde Wohlfühlnormalität, oder? 
 
Soll ich da etwa hin,  sollen da etwa Alle hin?


Na, wie sie wissen, darf ich ihnen das noch nicht verraten,
warten sie also die nächsten Wochen in gespannter Ausgangsposition ab.



Der Patient verlässt fast geheilt die Bühne

 


Mittwoch, 8. Februar 2017

Wie spät ist es denn eigentlich?


Nach der imaginären Doomsday Clock* steht s nun also

zweieinhalb Minuten vor zwölf.
Das klingt doch gar nicht so dramatisch, oder? 
Langsam gewönnt man sich ja irgendwie an alles.
Sie wurde diesmal auch nur ne halbe Minute vorgestellt.
Stellt die Uhr doch einfach nur noch im Sekundentakt vor..
so könnten wir unser selbstverbautes Schicksal bestimmt überlisten und noch lange 
einfach imma so weita mAChen!!
 
Die Uhr wirds schon richten. 

Zwischen 1947 und 2017 schwankt man nun von absolut krank sieben vor zwölf
bis total hinüber zweieinhalb vor zwölf
zu einem Zustand, der nur teilweise gestört ist,
dabei luzide Momente beinhaltet 14 vor zwölf.
Der Mensch schätzt sich da also ganz nach eigenem Ermessen ein.
Und wie ich finde, zumindest darin ganz vernünftig.
Eine mögliche höhere Instanz behält es sich bis heute,
womöglich aus gutem Grund vor,
dieses Projekt hier einzuschätzen..
Selbst nächstverwandte, also eher einfachgestrickte Aliens
würden uns nach dieser Vorstellung hier
wohl nicht mal mehr mit dem Arsch anschauen.

 
* Die Atomkriegsuhr (englisch doomsday clock, eigentlich „Uhr des Jüngsten Gerichts“) ist eine symbolische Uhr der Zeitschrift Bulletin of the Atomic Scientists („Berichtsblatt der Atomwissenschaftler“) Sie soll der Öffentlichkeit verdeutlichen, wie groß das derzeitige Risiko einer globalen Katastrophe, insbesondere eines Atomkrieges ist.





Freitag, 3. Februar 2017

Ich sollte öfter mal lachen,


denn weit über die Hälfte hab ich doch schon geschafft.
Wie zynisch du bist.... so undankbar!
Echt, meinste?!
Denk doch mal an Andere und wie es denen wohl so ergeht.

Du hast recht, es ist wichtig, sich in andere Menschen hineinzuversetzen.
Hab ich lange nich mehr richtig ausprobiert.
Aber ich kann es noch.
Oh ja - ich kann mich richtig reinfühlen...

bin jetzt fast drin...im Programm
Ohh.. mein Gott..
Es tut so weh..fühl mich so elend dabei...


Geborenwerden ist ein Trauma.
Ertrinken oder Ersticken..
Wer da nich gleich aufwacht, dessen Weg ist schnell zugepflastert.
Geknickt, zerdrückt gegängelt -
dazu vielleicht noch n Komplex und totales Anpassungsvermögen?!
Ach ja gerne, ich nehm noch n großen Schluck Vergessen dazu.
20 Jahre später arbeite ich in einem,
meinem undefinierbaren Wesen entsprechenden, Aufgabengebiet.
Ich fahre gerne um 4:30 mit Rührei und Kaffeebecher Rolltreppe.
Bin uneingeschränkt lernwillig. 
Mag undursichtige Strukturen.
Egal ob Zwiebel schälen, Flugzeug fliegen, Drohnen steuern,
Wäsche, Müll, Gedanken sortieren, Kinder auf - oder runterziehen, gut oder böse agieren.. 
Ich bin ein Universalmensch.
Rundum zufrieden.
Und was ist mit dir?

Na, glücklicherweise hab ich
über die Hälfte schon geschafft.

Yeahh! 










Samstag, 28. Januar 2017

Das Böse


Der Frauenschlachter, kleiner Pimmel, große Fresse,
übler Rassist, riecht schlecht, liebt Atomkriege,
hat den letzten Pudding gegessen
und dann noch die Frisur..
Ich glaube, wir haben es jetzt langsam verstanden!
Kann man nun endlich wieder zur Tagesordnung übergehen?
Es gibt noch eine Reihe anderer Politiker, 
die im Gegensatz zu ihm,
bereits die Gelegenheit hatten,
eine Unzahl verheerender Entscheidungen zu treffen.
Da fällt mir beispielsweise seine damalige
Gegenkandidatin ein..

Deswegen wäre ein Szenenwechsel ganz erholsam.
Mir wird nämlich ganz schlecht von dieser Dauerpenetration.
Aber ist wohl ein gefundenes Fressen,
zum wild drauflos projizieren.
Und auch wenn man keinen Schimmer von Politik hat,
lässt sichs angenehm gemütlich mitmischen.
Schönes Gefühl,
wenn WIR alle zusammen wieder die Guten sein dürfen.
Wir sind nämlich total in Ordnung, aufgeschlossen, kosmopolitisch
und himmelschreiend tolerant.

Den meisten Medienfiguren fällt gar nicht auf,
das sie sich dadurch selbst outen,
viele ihn schon lange an Peinlichkeit übertroffen haben.
Darüber kann ich dann, zwischen den Brechreizen,
auch mal richtig lachen.
Trotzdem solltet ihr mal kürzer treten.
Ihr braucht noch Pulver für mindestens 4 Jahre.


Und ja, ich finde ihn auch fürchterlich,
aber zumindest für Europa, würd`s mit der wirren Kriegstante
sicher auch nicht besser laufen.

Dienstag, 24. Januar 2017

Darf s noch etwas mehr sein?


Wenns dir gefällt - kannst es behalten.
Klar, nehm ich mit und gib mir ne Tüte dazu...

Ich bin heut´ so satt, da geht noch was.
Zeig mal, komm gib mal her, was issen das.?!
Brauchst du das noch,
das steht doch hier auch nur rum.
Ok. Hol ich dann nächste Woche ab.
Kann ich das essen?
Oh, schmeckt toll!
Lebst echt im Luxus.
Besser wärs natürlich wenn ich
dazu noch den Käse aufmachen könnte.
War so´n Billigkäse, oder?
Das hat das Ganze jetzt eher versaut.
Aber braucht dir nich peinlich sein.
Passiert eben.
Außerdem sind wir ja jetzt Freunde,
da darf man sich diese Ausrutscher erlauben.
Kannst mich ja mit nem Dessert milde stimmen.
Das war nichts. Das war doch jetzt von Lidl.
Na, bist ja sonst ne Nette.
Du machst es mir aber echt schwer.
Kann ich die alten Cds hier behalten?
Langsam müssen wir mal meine Mucke hören.
Was hier läuft, geht gar nich.
Musikalisch bist du echt noch lernfähig.
Du hast übrigens ne richtig tolle Wohnung,
da könnten ja auch mal mehr Leute übernachten.
Auch gut zum Party feiern.
Müsste eben von Grund auf umgestaltet werden.
Hab auch super Ideen wie man all das hier optimieren könnte.
Brauch dazu nur meine Kollegen - 
die sind top- die helfen da mit.
Musste eben für ordentlich Getränke, paar Euros
und Essenrationen sorgen.

Wie, das willste  alles nich?!?
Wie undankbar!
Dabei wollt`ich nur helfen.
Ich dachte wir sind Freunde.
Ey, ich gerate doch immer an die gleichen Schmarotzer,
keine Ahnung von Geben und Nehmen.

Und dann wundert die sich,
warum hier im Lande nix läuft.

Samstag, 21. Januar 2017

Alles veräußert sich


an jeder Ecke.
Unfreiwillig natürlich. 
Sonst wärs auch nich so amüsant.
Das ganze Tamtam,
die Entrüstung und der Einsatz.
Ja, endlich Bewegung.
Das Innere dreht sich nach außen.
Wurde auch Zeit.
Endlich ganzheitliches Grauen.

Früher wurde oft nur die Öffentlichkeits-
gegen die Privatschablone getauscht.
Jetzt heißt es Rebellion,
wir werden den
Showfratzen schon zeigen wo wir stehen.
Heute gibts das volle Programm,
wir reißen was.

Montags gehts aber dann wieder husch, husch 
in die Wohlfühl-Schublade zurück, oder?!